box frame

Teamarbeit in der Familie ist so einfach!

Familie mit Junge 10 Jahre und Mädchen 8 Jahre mit großem Spaß bei der Hausarbeit im Team, Mutter mit Megafon, Vater mit Wischer

Wiederkehrende Aufgaben in der Familie und Tagesroutinen lassen sich spielerisch organisieren, so dass sich jeder selbständig und ungefragt kümmert. Das spart Streit, entlastet alle und schafft wertvolle harmonische Familienzeit.

Wenn alle zusammenhelfen …

Das Abendessen ist vorbei, alle stehen auf und auf einmal ist niemand mehr am Esstisch. Das Geschirr liegt überall verteilt, die Pfanne steht noch im Waschbecken und die Spülmaschine muss auch erst einmal ausgeräumt werden. Dabei sollte Dein Sohn doch endlich mal von allein mithelfen und nicht davon genervt sein, wenn er darum gebeten und erinnert wird. Wie schön wäre es, wenn jetzt alle schnell zusammenhelfen würden und Du danach einen Abend für Dich hättest…?

Du kennst dieses Szenario? Natürlich liebst Du Deine Kinder, und dennoch wünschst Du Dir in genau solchen Momenten doch manchmal etwas mehr Unterstützung und Zusammenhalt. Aus diesem Grund haben wir in unserer Familie im Jahr 2009 das Teamwork neu erfunden und über viele Jahre perfektioniert. Seit wir unsere Kinder nicht ständig an ihre Aufgaben erinnern und um Mithilfe bitten müssen, läuft unser Alltag sehr viel harmonischer. Aber wie haben wir das geschafft? 

Freiheit & Routinen mit smartem Wochenplaner

Kinder lieben es! Du suchst einen Haushaltsplan, Familien-Organizer, eine Belohnungstafel, eine Aufgabenliste, ein Scrum-Board oder Kanban-Board für die Familie? Dieser smarte Wochenplaner vereint alles, auf völlig neue, professionelle und spielerische Art, die alle in der Familie deutlich entlastet und für gerechte Aufgabenverteilung sorgt. Hör auf Deine Kinder zu "erinnern" und lass das Taskboard die Arbeit machen.

Die Kinder (und wir Eltern) können frei einteilen, wann sie welche Aufgaben erledigen, unter gewissen Regeln und vor Ablauf der Woche. Dazu haben wir ein designorientiertes, spielerisches Boardsystem entwickelt, welches der ganzen Familie klar visualisiert, was noch zu tun ist. Alle Routine-Aufgaben werden alle jederzeit griffbereit zur Verfügung gestellt, mit individuellen Stickern auf Magneten. Innerhalb einer Woche wird jedes Familienmitglied drei Aufgaben auswählen und erledigen, oder wenn Ihr die Rückseite der Figuren aussucht, dann bis zu 7 Aufgaben. Den allermeisten reichen 3. Ein Kind erklärt es kurz im Video. 

Warum das exzellent & langjährig funktioniert?

Wir Eltern sind „aus der Schusslinie“, und jedes Familienmitglied ist selbst für die gewählten Aufgaben und deren Erledigung verantwortlich. Denn: Das Taskboard und sein System zeigt allen, was noch zu tun ist und wie sie mithelfen können. Ohne, dass genervte Eltern sie daran erinnern müssen. Jeder sieht stets den Arbeitsstand der anderen, will nicht hinten dran sein. Und jeder will auch seine Lieblingsaufgaben erwischen, solange sie noch da sind. Das motiviert sehr.

Ist das nicht etwas übertrieben? Ein Taskboard für Kinder und Eltern? Unsere Erfahrung und die unserer Kunden zeigt deutlich: NEIN. Den Kindern macht es unglaublich viel Freude mit so einem System zu arbeiten. Selbst zu sehen was sie bereits geschafft haben. Anstatt an Aufgaben zu erinnern können wir Eltern ein Lob aussprechen, wenn Kinder „von allein“ mithelfen, ihre Hausaufgaben erledigt haben, sie mitgedacht haben. Und Du weißt, wie gut das den Kindern tut. 

Das gab es noch nie! Das ist wirklich anders :-)

Clou Nr. 1: Bisher hatte die Aufgaben immer eine Person im Kopf und verteilte die Aufträge (meist Mama). Jetzt ist der restliche Aufgabenvorrat jederzeit für alle klar und griffbereit
Clou Nr. 2: Je länger ich zögere, desto schlechter sind die verbleibenden Aufgaben im Vorrat. Jeder sieht zudem stets den Arbeitsstand der anderen - das motiviert zusätzlich. Daher sind die meisten Aufgaben oft früh erledigt
Clou Nr. 3: Im Fuß der Figuren sind kleine Bambus-Pins mit grüner und roter Stirnseite, für die individuellen Tages- oder Wochenroutinen (z.B. Zähneputzen, Sport, Lernen, Brotzeitdose aus der Tasche, Haustier füttern, etc.). Hat Dein Kind z.B. die Hausaufgaben erledigt, so dreht es den Pin um, von rot auf grün. Du kannst es dann hin und wieder dabei "erwischen", lobst es freudig und fragst manchmal ob Du sie kurz sehen darfst. Ein positiv gestärktes Kind zeigt die Hausis gerne her. Das verändert die Kommunikation in der Familie positiv und aktiviert selbstverstärkend die Eigenmotivation
Clou Nr. 4: Auf der Rückseite können Belohnungen eingeführt werden (spätestens in der Pubertät kann man das brauchen ;-). Haben die Kids ihr Wochen-Soll erledigt, so bespricht man das kurz einmal pro Woche (z.B. Sonntagabend). Dabei kann jeder stolz auf seinen Beitrag zum Teamergebnis sein. Dann wird der Belohnungsvorrat für die Folgewoche auf der Rückseite aufgeladen (Magnete). Jedem Kind ist etwas anderes wichtig: PC-Spielzeit, Handyzeit, Lieblingsserie schauen, etc. "Belohnung" ist nicht das perfekte aber das einfachste Wort dafür, denn es geht v.a. darum, dass die Kids lernen, dass sie Rechte und Pflichten in dieser Familie / in diesem Haushalt haben, und dass sie sich selbst zu regulieren lernen: Hat es z.B. eine Stunde PC gespielt, so nimmt es sich selbst die Zeiteinheit aus dem Vorrat weg. Wird das "vergessen", so löschen die Eltern die ganze Zeit für diese Woche. Aus Sicht der Kinderpsychologen ein besonders wertvolles Feature des Taskboards. 

Lernen fürs Leben

Gibt jetzt Deinen Kindern und Euer Paarbeziehung die Chance, indem Ihr die Dinge anders macht. Kinder lernen spielerisch Verantwortungsbewusstsein und freie Zeiteinteilung. Die klare Visualisierung sorgt für maximale Transparenz und macht Kinder und Partner zu einem verlässlichen Teammitglied. Das easyfaM Taskboard ist einfach anzuwenden. Die Anleitung, die Videos auf Facebook und auf der Taskboard-Shop-Seite zeigen, wie Ihr es für Euch individualisiert und es in Eurem Alltag einsetzt! Viele Familien und Kindertherapeuten sind total überzeugt. Genieße die Vorzüge und das veränderte Familienleben. Endlich wieder Zeit für Dich und die Familie. 

Dein Weg zum Ziel

  1. Hol Dir jetzt das passende Produkt: easyfaM® Taskboard
  2. Tipp: Sieh dir das Unboxing Video im Youtube Kanal an. Es klärt die ersten Schritte. 
  3. Setze die Methode gemeinsam mit Deiner Familie um.

Taskboard kennenlernen 

Was Kunden und Experten sagen

Kniender Vater Peter mit Bodenwischer und 6-jährigem Sohn mit Wassereimer glücklich vereint in der Zusammenarbeit

"Viel besser, wir helfen uns jetzt gegenseitig ohne Streit. So fair, einfach und wirkungsvoll."

Peter und Margret Z., Dachau

Coole Eltern mit zwei Kindern auf dem Rücken, blondes langhaariges Mädchen 9 Jahre und braunhaariger Junge 7 Jahre vor anthraziter Hauswand

"Wer hätte gedacht, dass mein Mann und die Kinder die Hausarbeiten mit mir fair teilen. Tolle Veränderung, danke!"

Melina und Luis R., Zürich

Großfamilie mit 6 Kindern von zwei bis dreizehn Jahren, fünf Jungs und ein zweijähriges Mädchen eng an Mutter und Vater zum Gruppenbild anliegend

"Wir nutzen das Taskboard mit 8 Personen. Klasse, wie sich große Arbeitsaufwände in Teams von selbst organisieren!"

Gregor und Petra S., Salzburg

Erhalte jetzt regelmäßig wertvolle Tipps

Whitepaper "Routinen statt Hamsterrad: Entspanntes Zeitmanagement für Familien".
Unsere Story ganz offen. Persönliche Tipps & wirksame Methoden. Geheime Rabatt-Aktionen.