Deine Familien Internet Agenda

Kurzer Überblick über die Vorgehensweise für den Familien-IT-Workshop.

Für den Vollzugriff auf das komplette Training hole Dir einen Zugang im Shop. Die Restlaufzeit wird Dir im Kundenkonto angezeigt

Vorbereitung des IT-Familienworkshops (Eltern ohne Kinder) Teil 1: Materialien und Themenwand vorzubereiten strukturiert den Ablauf und spart eine Menge Zeit.

Vorbereitung Teil 2: Bereite die Zusammenfassung der Ergebnisse vor (Eltern ohne Kinder)

Familienworkshop Teil 1: Handynutzung & Screentime mit Vereinbarung, Internetnutzung mit "Besser werden", Spaß & Spiele, Alltagsnutzen

Familienworkshop Teil 2: Cyberverhalten, Belästigung (Mobbing, Spam, ...), Urheberrecht, Recht am eigenen Bild, Veröffentlichen. Zusammenfassung und Familienvereinbarung mit Unterschrift aller. Dokumentation der Vereinbarung

Zusammenfassende Tipps zum Umgang mit Smartphone und Spielen

Methodenkarte, Beispielergebnisse, Videos

Videos und Dateien öffnen sich, wenn Du einen Zugang im Shop erworben hast. Die Restlaufzeit wird im Kundenkonto angezeigt. 

  • IT Workshop Onepager: Zusammenfassung des Ablaufs auf einer Seite 183,9 KB
  • Methodenkarte für deine IT-/Medien-Familienagenda, 293,4 KB
  • IT Workshop Ergebnis, Beispiel, Kinder 12 und 14 Jahre alt 226,5 KB
  • IT Workshop Ergebnis als Übersicht, Beispiel, Kinder 10 und 12 Jahre alt 184,3 KB
  • Beispiel Offene Punkte als ToDo-Liste am Ende des Workshops, 517,6 KB

Du benötigst einen Zugang, um das Training zu starten:

Deine Familien Internet Agenda

Video-Training: Wie Ihr Euch auf Regeln für digitale Medien einigt: Smartphone, Internet, TV und Computerspiele. Lerne den Workshop und die Methodik durchzuführen und visualisiere die Vereinbarungen.

Wie viel digitale Medienzeit ist angemessen? Vor allem Computerspiele und Smartphones sind für unsere Kinder spannend und interessant. Unseren Kindern fällt es schwer wieder abzuschalten. Eltern und Kinder haben unterschiedliche Ansichten darüber, wie viel Zeit "normal" und angemessen ist. Die Meinungen gehen auseinander, weil Teenager oft nicht den Eindruck haben, zu viel Zeit mit dem Handy zu verbringen. Wir als Eltern fühlen uns oft hilflos und wissen nicht genau, wie wir damit umgehen sollen. Wir haben es schwer, das Verhalten unserer Kinder zu verstehen. Uns beschleicht das ungute Gefühl, dass es im Widerspruch zu den anderen Anforderungen des Lebens steht und Kreativität oder freies Spiel verhindert. Wir möchten  Medienkonsum regulieren um das Wegdriften von Jugendlichen aus der Familie zu verhindern. Wir möchten Vereinbarungen treffen, die die Kinder mittragen und wir Eltern für vernünftig erachten. Hierzu gibt das Video einige Handreichungen.

Eine wirksame Lösung, die langfristig funktioniert, wird gemeinsam von Eltern und Kindern entwickelt. Es beginnt mit Eurem selbst durchgeführten Internet-Workshop nach den Leitlinien des Videos und der Visualisierung und Umsetzung der gemeinsamen Ergebnisse. Dieser wichtige erste Schritt bringt eine klare Regelung für die nächsten ein bis zwei Jahre - bis Ihr es wieder an das Alter und die entwickelte Belastbarkeit und Verantwortung Eurer Kinder anpasst.